Chronik 1991 – 2012

1991: Am 1. Dezember nimmt die Firma Heinrich Luthe in Jüterbog, 45 km von Berlin, ihren Betrieb auf. Die ehemaligen militärischen Areale Jüterbog Ost und Jüterbog West unterliegen einer besonders starken Munitionsbelastung. Der Gründer, Heinrich Luthe, hat als langjähriger Leiter des Munitionsbergungsdienstes Berlin mehr als 200 großkalibrige amerikanische und englische Fliegerbomben aus dem 2. Weltkrieg entschärft und überzeugt mit seinen Erfahrungen in innerstädtischen und sensiblen Industrie- und Wirtschaftsbereichen. 1992 wird der Firmensitz in die angrenzende Kreisstadt Luckenwalde verlegt…

1993: Am 1. Januar wird die bundeseigene Gesellschaft GRV – Gesellschaft zur Rekultivierung und Verwertung von Grundstücken mbh – im brandenburgischen Pätz gegründet. Die GRV beschäftigt sich mit großflächigem Suchen, Orten und Räumen Minen und Munition, der Demontage von ober- und unterirdischen Gebäuden und Anlagen, sowie mit Dekontaminierung, Entsorgung und Sanierung militärischer und anderer Altlasten. Der GRV stehen 30 qualifizierte Mitarbeiter mit Kenntnissen in der Verlegung und dem Aufbau von Minen insbesondere aus den ehemaligen Ostblockstaaten zur Verfügung…

1994 wird die Heinrich Luthe GmbH gegründet. Sie gehört mit einem Jahresumsatz von 5,5 Millionen Euro zu den in Deutschland tätigen zehn umsatzstärksten Unternehmen der Branche. In den Geschäftsbereichen Munitionsbergung, Munitionsentsorgung, Abbruch und gewerbliche Sprengarbeiten sowie Umwelt ist es möglich, auf spezielle und komplexe Kundenwünsche einzugehen. Die Heinrich Luthe GmbH setzt hochwertige Computertechnik und moderne Ausrüstung für die solide und kostengünstige Realisierung der Kundenaufträge ein.

1993 - 1996: Für das Bundesministerium der Verteidigung ist die GRV für den Abbau von Grenzsperranlagen und der Minensuche an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zuständig. Zu diesem Zeitpunkt arbeiten mehr als 600 Mitarbeiter an 8 Standorten daran, über 1.000 Minen zu vernichten, fast 3.000 Grenzzäune abzubauen, mehr als 200 km Grenzmauern und 800 Grenztürme. Bei der Beräumung ehemaliger Truppenübungsplätze werden in den neuen Bundesländern rund 860 Hektar abgesucht…

Die Heinrich Luthe GmbH ist für mehr als 1.000 Unternehmen tätig, darunter diverse Wasser- und Schifffahrtsämter, Wohnungsbaugesellschaften, Länder, Städte und Gemeinden, Ministerien und andere öffentliche Träger, Straßenbauämter, Umweltämter, Schulen, Kitas, Universitäten sowie Unternehmen wie die Deutsche Telekom, STRABAG, Fresenius, Siemens AG, Deutsche Bahn AG, BASF Schwarzheide GmbH, Billfinger und Berger Bauaktiengesellschaft, ARAL, e.dis und RWE Umwelt…

1995 formiert sich der ehemalige ostdeutsche Baukonzern BMK Ost Niederlassung Ludwigsfelde zur EDELHOFF Altlastensanierung und Flächenrecycling GmbH (EAF). Die EAF ist 100%-ige Tochter der EDELHOFF Entsorgung Nord-Ost GmbH aus der EDELHOFF Gruppe, die zum Umweltzweig des VEW-Konzerns (Vereinigte Elektrizitätswerke Westfalen) gehört. Im Januar 1995 erfolgt die Teilprivatisierung von GRV durch den Kauf von 49% der Gesellschaftsanteile durch EDELHOFF…

Die EAF übernimmt Spezialabbrucharbeiten und Gebäudeumwidmungen. Asbestsanierung, Dekontamination, Industriereinigung, Bergung- und Spezialtiefbau, Transport, Entsorgung und Verwertung von Sonderabfällen und Reststoffen, Flächenrecycling, Rekultivierung, Umwelt-Engineering sowie Consulting in den Bereichen Sanierungsproblematik, Altlastenerkundung, Altlastensanierung, Problementsorgung und Kampfmittelberäumung…

1996: Die GRV verlegt den Hauptsitz von Pätz nach Ludwigsfelde. Die Leistungen in der Kampfmittelbeseitigung und Altlastensanierung werden innerhalb des EDELHOFF Firmenverbunds angeboten. Im Januar 1997 übernimmt EDELHOFF weitere 2% der Gesellschaftsanteile und besitzt nun die Mehrheit. 1998 wird GRV 100%-ige Tochter von EDELHOFF…

2000: Die Konzerne RWE (Rheinisch-Westfälische Elektrizitätswerke) und VEW verschmelzen zur RWE….

2002: Im Januar fusionieren die EAF mit der GRV zur RWE Umwelt Flächenrecycling GmbH (RUF) mit Sitz in Ludwigsfelde. RUF wird das Spezialsanierungsunternehmen der RWE Umweltgruppe. Die GRV bringt das Geschäftsfeld Kampfmittelräumung neu in das Unternehmen ein. Das Leistungsspektrum des 50-köpfigen Unternehmens umfasst die Flächensondierung, punktgenaue Tiefenberäumung, computergestützte Flächenauswertung, Spezialtiefbau, Sanierung…

2004: Im Juni gibt die RWE Umwelt AG nach einer Konzentration des Konzerns auf die Kernkompetenzen sämtliche Geschäftsanteile von RUF an die T.A.I. Turn Around Investment GmbH ab. Als Nachfolgegesellschaft von RWE Umwelt Flächenrecycling GmbH (RUF) wird die Kamfmittelräumung und Ingenieurtechnische Sanierung GmbH (RUF) mit Sitz in Ludwigsfelde gegründet. Das Unternehmen richtet das Leistungsangebot zusätzlich auf ingenieurtechnisch anspruchsvolle komplexe Altlastensanierung und Dekontamination, Umwelt-Engineering…

Die Heinrich Luthe GmbH und RUF fusionieren zu GRV LUTHE Kampfmittelbeseitigung GmbH. Der neue Stammsitz im Brandenburg Park in Ludwigsfelde wird 2005 bezogen….

2009: Der Beteiligungsfonds „Perusa Partners I“ übernimmt zum 6. Oktober 2009 die GRV LUTHE Kampfmittelbeseitigung GmbH von der Turn Around Investments GmbH (T.A.I.), Kaiserslautern, und der Geschäftsführung der GRV LUTHE….

2011: Der Beteiligungsfonds „Perusa Partners“ erwirbt das schwedische Unternehmen Dynasafe International AB. Dynasafe (www.dynasafe.com) bietet weltweit eine breite Palette an Lösungen für die sichere Umschließung und Transport von Explosivstoffen (Kampfmitteln und verdächtigen Gegenständen) sowie für die umweltfreundliche Entsorgung von konventioneller und chemischer Munition.

Der Beteiligungsfonds „Perusa Partners“ übernimmt das britische Unternehmen BACTEC International LTD mit Sitz in Rochester. BACTEC(www.bactec.com) ist weltweiter Marktführer für Kampfmittel-, Minen- und Bombenbeseitigung. BACTEC bietet seit 20 Jahren weltweit seine Lösungen in mehr als 45 Ländern wie z.B. Mosambik, Libyen, Libanon, Kambodscha, Laos und Australien an.

2012: Der Bereich Kampfmittelentsorgung wird aus der GRV LUTHE Kampfmittelbeseitigung ausgegliedert und wird unter der Firma DYNASAFE Sales & Operations GmbH die Entwicklung, den Verkauf, die Lieferung von Anlagen der gesamten DYNASAFE Demil Gruppe fördern sowie Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Durchführung von Entsorgungen, Tests und Inbetriebnahmen von Anlagen zur Vernichtung von Explosivstoffen und Munition erbringen….

Der Beteiligungsfonds Perusa Partners Fund 1 LP hat über seine Tochter Dynasafe Area Clearance Group (www.dynasafe.com) das britische Unternehmen MineTech International mit Sitz in Mitchelldean (UK) übernommen. MineTech (www.minetech.co.uk) ist weltweit als Experte für Kampfmittelbeseitigung anerkannt. Die geographische Ergänzung mit BACTEC und GRV LUTHE und der Fokus auf humanitäre Projekte für die UN stärken die Gruppe in ihrem Bemühen, die Welt gerade in ehemaligen Krisenregionen sicherer zu machen. MineTech bietet seit 1989 weltweit seine Lösungen in einer Vielzahl von Ländern an. Dazu zählen Großbritannien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Südafrika, Zimbabwe, der Sudan und der Irak. Kunden von MineTech sind zum Beispiel die Vereinten Nationen, Regierungen und international tätige Großunternehmen der Öl-, Gas- und Baubranche.

Ab 01.01.2015 Umfirmierung der GRV LUTHE Kampfmittelbeseitigung GmbH, in die Dynasafe Kampfmittelräumung GmbH.

Am 31.12.2016 wird die Dynasafe Sales & Operations GmbH geschlossen.